Transzendentale Meditation wirkt sich positiv auf Schulabschlussquoten aus

Transzendentale Meditation wirkt sich positiv auf Schulabschlussquoten aus

Eine neue Studie, die im Juni 2013 in der Zeitschrift Education (Vol. 133, Nr. 4)* veröffentlicht wurde, zeigt, dass die Praxis der Transzendentalen Meditation im Vergleich zur Kontrollgruppe mit höheren Schulabschlussquoten korreliert. Höhere Abschlussquoten wirken sich nicht nur auf das akademische und persönliche Karriere der einzelnen Schüler aus, sondern auch auf die Gesellschaft als Ganzes. Ein Schulabschluss (bedeutet im Vergleich zum Abbruch der High School Ausbildung) ein höheres Einkommen, weniger Kriminalität und Inhaftierung und weniger Abhängigkeit von staatlichen Hilfsprogrammen.

Die jüngsten Daten zeigen, dass nur 69 Prozent der Studenten an den Schulen unserer Nation den Abschluss schaffen. Es wird geschätzt, dass im nächsten Jahrzehnt mehr als 12 Millionen Schüler ohne Abschluss von der Schule abgehen, was zu einem geschätzten Verlust für die Nation von fast 3 Billionen Dollar führt ($ 3.000,000,000,000) “Obwohl es heutzutage Lichtblicke in der öffentlichen Bildung gibt, scheinen städtische Schulen im allgemeinen an einer Reihe von Faktoren zu leiden, die zu schlechter Schulleistung und niedrigen Abschlussquoten führen”, sagt der Hauptautor, Robert D. Colbert, Ph.D, außerordentlicher Professor und Direktor des Neag School of Education Diversity Council an der University of Connecticut.

“Die Schüler brauchen zusätzlich eine Werteerziehung, welche ihnen die Möglichkeiten für den schulischen Erfolg bieten kann. Unsere Studie untersucht ein solches Programm, Transzendentale Meditation, das enorme Möglichkeiten zur Bereicherung des Lebens unserer Schüler zu bieten scheint.”

In einem städtischen Gymnasium der Ostküste wurde eine Analyse der Schulleistungen aller 235 Studenten während ihrer Abschlussklasse vorgenommen und untersucht, ob sie einen termingerechten Schulabschluss schafften. Die Ergebnisse zeigten eine um 15% höhere Abschlussquote für die gesamte meditierende Gruppe im Vergleich zur nicht meditierenden Kontrollgruppe, unter Berücksichtigung des Notendurchschnitts. Eine Subgruppen-Analyse zeigte einen weiteren Unterschied bei den Abschlussquoten um 25%, wenn man nur die schwächeren Schüler in beiden Gruppen in Betracht zog.

Sanford Nidich, Ed.D, Co-Autor und Professor für Pädagogik an der Maharishi University of Management sagt dazu: “Diese Ergebnisse zeigen zum ersten Mal, dass das Programm der Transzendentalen Meditation einen positiven Einfluss auf die Schulabschlussquoten haben kann. Der größte Effekt wurde bei den am meisten akademisch geforderten Studenten gefunden. Kürzlich veröffentlichte Forschungsergebnisse über höhere schulische Leistungen und verringerte psychische Belastung bei Schülern in städtischen Schulen können mögliche Mechanismen bieten für die höheren Abschlussquoten, die in dieser Studie gefunden wurden.”

Die Untersuchungsergebnisse zeigten auch signifikante Unterschiede in den Abbrecherquoten und den Aufnahmen ins College. Meditierende Schüler tendierten weniger zu Schulabbruch oder Haftstrafe und wurden eher in höheren Bildungseinrichtungen akzeptiert. Zukünftige Studien sind geplant.

http://scienceblog.com/63732/transcendental-meditation-positively-impacts-student-graduation-rates/

http://www.lebensqualitaet-technologien.de/geistiges_potenzial_c.html#Anchor–Transzendenta-48287

Vielen Dank an Klaus Weber.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s